fbpx
chatgpt im fundraising

ChatGPT im Fundraising einsetzen

Was ist ChatGPT und wie funktioniert es?

Der Begriff ChatGPT steht für „Chat Generative Pre-trained Transformer“. In einfachen Worten ausgedrückt handelt es sich um eine künstliche Intelligenz (KI), die speziell darauf ausgelegt ist, natürliche und menschenähnliche Dialoge zu führen. Die Funktionsweise von ChatGPT basiert auf einem mächtigen KI-Modell, das zuvor mit einer enormen Menge an Textdaten trainiert wurde. Dieses Training ermöglicht es ChatGPT, eine Vielzahl von Informationen zu verstehen und auf Fragen oder Anfragen angemessen zu reagieren. „Was ist ChatGPT“ haben ich in diesem speziellen Beitrag sehr detailliert beschrieben.

Warum eignet sich ChatGPT für das Fundraising?

ChatGPT kann natürlich-klingende Dialoge führen, E-Mail Entwürfe verfassen, Blog-Texte gernerieren, Recherche- und Brainstorming Aufgaben übernehmen und noch vieles mehr. Diese Funktionen machen den Chatbot auch für das Fundraising zu einem nützlichen und wichtigem Tool. In diesem Beitrag zeige ich einige Beispiele, wie ihr ChatGPT gezielt für eure nächste Fundraising Kampagne nutzen könnt.

Was sind ChatGPT Prompts?

ChatGPT Prompts sind wie kleine Anfragen oder Aufgaben, die wir an den Chatbot ChatGPT schicken. Diese Prompts sind wie Hinweise oder Anleitungen für den Chatbot, um uns bei verschiedenen Dingen zu helfen. Wenn wir ChatGPT mit einem Prompt fragen, kann er uns hilfreiche Antworten oder sogar Texte schreiben, die wir brauchen. Das Tolle ist, dass wir ChatGPT-Prompts nutzen können, um Ideen zu bekommen, Texte zu verbessern oder sogar neue Geschichten zu erfinden. Es ist fast so, als hätten wir einen cleveren Schreib-Helfer an unserer Seite, der uns dabei unterstützt, besser zu schreiben und Informationen zu bekommen. Ein anderer Begriff für Prompts wäre auch „Befehl“. Eine kurze Übersicht über die wichtigsten Prompts findet ihr in meinem letzten Beitrag zu Prompts.

Anwendungen von ChatGPT im Fundraising

Mit den richtigen Prompts kann ChatGPT auch das Fundraising unterstützen und die Arbeit der Mitarbeitenden effizienter machen. Im folgenden ein paar Anwendungsbeispiele für ChatGPT im Fundraising. Dies ist aber nur ein kleiner Ausschnitt von den vielen Möglichkeiten, die ihr mit ChatGPT habt.

Landingpage erstellen

Jede Fundraising Kampagne braucht eine Landingpage. Dies kann die Landingpage zum Spendenaufruf oder die Landingpage des gesamten Projektes sein. ChatGPT kann euch erst eine inhaltliche Gliederung erstellen und anschliessend sogar passende Texte und Call-To-Actions für eure Landingpage generieren. Und mit anderen Tools wie DALL-E könnt ihr sogar Bilder mit Hilfe von KI erstellen.

Natürlich solltet ihr die Ergebnisse von ChatGPT nicht 1:1 kopieren, sondern den Inhalt kritisch hinterfragen und passende zu eurer Kampagne und euren Werten anpassen.

Ein möglicher Prompt könnt hier heissen: „Bitte erstelle eine Grobgliederung für die geplante Fundraising Kampagne mit dem Ziel <Ziel>. Name der Kampagne ist <Kampagne Name>. Die Zielgruppe sind <Zielgruppe> und die Fundraising Kampagne startet am <Startdatum>“.

Je mehr Informationen ihr zu eurer Kampagne in den Prompt integriert, desto zielführender wird euer Ergebnis werden.

E-Mail Texte verfassen

Im Rahmen eurer Fundraising Kampagne werdet ihr sicher viele E-Mails bzw. Newsletter erstellen müssen. ChatGPT kann euch die E-Mails als Entwurf vorbereiten und ihr ergänzt die Entwürfe lediglich mit euren eigenen Inputs. ChatGPT kann Danke-E-Mails, Update-E-Mails und viele weitere E-Mail Typen für euch erstellen. Dabei kann ChatGPT den E-Mail Inhalt genau an eure Zielgruppe anpassen. Falls sich eure Zielgruppen hinsichtlich Tonalität oder Bedürfnissen unterscheiden, kann ChatGPT in kürzester Zeit unterschiedliche E-Mail Vorlagen mit den gleichen End-Ziel für euch vorbereiten.

Ich betone hier bewusst, dass ChatGPT lediglich Entwürfe erstellt. Es ist wichtig, dass ihr das Ergebnis von ChatGPT kritisch hinterfragt und gegebenenfalls anpasst.

Ein möglicher Prompt könnte sein: Du bist in der Rolle von <Rolle> und sollst eine Einladungs-Email für den Event <Eventname> an <Zielgruppe> verschicken. Der Event findet am <Eventdatum> in <Eventort> statt. Folgende Bedingungen gelten für die Teilnahme bzw. Anmeldung <Teilnahmebedingungen / Anmeldeinfos>. Der Event hat <Anzahl Plätze> Plätze und der Anmeldeschluss ist am <Anmeldeschluss Datum>. 

Auch bei diesem Prompt gilt, je mehr Infos ihr ChatGPT bereits beim ersten Prompt gebt, desto besser wird das Ergebnis welches ihr erhaltet.

Social Media Posts erstellen

Aktuell ist es vermutlich noch etwas heikel ChatGPT die Verantwortung für den gesamten Social Media Kanal zu geben. Aber ChatGPT kann euch Ideen für Social Media Posts erstellen und diese auch mit passenden Hashtags und weiteren Zusatzinformationen ergänzen. Auch hier gilt, je mehr Informationen ChatGPT zu eurer Kampagne hat, desto besser wird auch das Ergebnis werden.

Hier ein möglicher Promt: Du betreust den Linkedin Kanal eines Unternehmens im Bereich <Branche. Entwickeln 3 Ideen für Linkedin-Posts zum Thema <Inhaltsthema einfügen>, die die Zielgruppe <Zielgruppe einfügen> ansprechen werden. Füge passende Call To Actions, Bilder und Hashtags ein, wo immer möglich.

Marketingplan erstellen

ChatGPT kann euch beim Erstellen eines Marketingplans helfen. Bei diesem Prompt ist es unerlässlich ChatGPT so viele Informationen, wie möglich zu geben, damit das Ergebnis zu eurer Kampagne und eurer Zielgruppe passt. Abgesehen davon solltet ihr den von ChatGPT erstellten Marketingplan gegebenenfalls mit euren eigenen Ideen und Anforderungen ergänzen. Im folgenden ein möglicher Prompt, den ihr gern individuell anpassen dürft.

Erstelle einen Marketingplan für <Event, Produkt>. Das Event / Produkt wird am <Datum Launch> stattfinden / gelauncht. Wir haben ein Marketingbudget von <Marketingbudget>. Wir nutzen bereits folgende Social Media Plattformen und Kommunikationsmedien <Social Medias, Newsletter, die bereits im Einsatz sind>. Ziel ist <Anzahl Leute / Reichweite> mit der Kampagne zu erreichen.

Artikelentwürfe bereit stellen

Viele Fundraising Kampagnen haben zusätzlich zu den allgemeinen Projekt-Beschreibungen noch eine eigenen Blog, wo sie regelmässig Updates und tiefere Informationen zur Kampagne publizieren. Auch hier kann ChatGPR unterstützen und Artikel Ideen oder Artikel Inhalte für euch generieren. Ein möglicher Prompt wäre der folgende:

Du bist Blog-Autorin. Hilf mir bei der Themensuche. Generiere 5 Artikelideen, die meinen Leser:innen zum <Thema> interessieren könnten. Liste die Artikelideen in tabellarischer Form mit dem Erzählziel in einem Satz in einer zweiten Spalte auf.

Anträgsentwürfe generieren

Für viele NGOs ist das Schreiben von Anträgen schon fast zur Routine geworden. Nun wird es Zeit, dass auch die Nutzung von ChatFPT zur Routine wird. ChatGPT kann vermutlich keinen ganzen Antrag alleine stellen, aber es kann wichtige Recherchen für euch übernehmen, Texte formulieren und vieles mehr.

Datenschutz und Ethik bei der Verwendung von KI-Technologien

Natürlich gibt es bei der Nutzung von ChatGPT im Fundraising einige Aspekte, die im Hinblick auf den Datenschutz und die Sicherheit beachtet werden müssen. Generell gilt, dass alle Informationen, die Mitarbeitende an den Chatbot ChatGPT tragen, von dem KI Modell verarbeitet werden und auch für weitere Trainingszwecke der KI genutzt werden können. Daher empfiehlt es sich, keine schützenswerten oder vertraulichen Daten mit dem Chatbot ChatGPT auszutauschen. Mehr zum Datenschutz und ChatGPT findet ihr auch in einem meiner letzten Beiträge.

Weiter gilt zu beachten, dass ChatGPT auf einem grossen Wissen aus dem Internet basiert. Dabei sind nicht alle Informationen immer richtig. Es kann also sein, dass ChatGPT eine fehlerhafte Wissensquelle nutzt und daher auch eine falsche Antwort produziert. Umso wichtiger ist es, dass alle Ergebnisse von ChatGPT jeweils kritisch von uns Menschen hinterfragt werden. Wenn ihr selbst einen eigenen Chatbot auf Basis von Generative AI erstellt, habt ihr selbst den Einfluss auf die Richtigkeit des Contents. Sofern ihr also „gute“ Wissensquellen habt, wird die Zahl der Fehlantworten deutlich geringer.

Fazit: ChatGPT im Fundraising

ChatGPT muss nicht immer die Grosskonzerne unterstützen. Der Chatbot von OpenAI unterstützt auch NGOs und andere gemeinnützige Organisationen und kann im Fundraising unterstützen. Dabei ist wichtig zu beachten, dass der Chatbot lediglich eine Ergänzung zu bestehenden Mitarbeitern ist und keine Ergänzung. Weiter müssen Unternehmen beachten, dass sie keine schützenswerten Daten an ChatGPT geben, sondern diese vorher anonymisieren. ChatGPT kann auch Fehler machen. Wir müssen die Ergebnisse des Chatbots also immer kritisch hinterfragen.

Mit ChatGPT losstarten

Hat euch der Beitrag gefallen und wollt ihr nun direkt los starten. Dann schickt mir eine kurze Nachricht und wir vereinbaren einen Call. Ihr erreicht mich am besten per WhatsApp oder E-Mail.

­ 

Buche jetzt
deine persönliche Beratung

Du benötigst Unterstützung oder hast Fragen? Dann vereinbare ganz einfach einen Termin mit mir und erhalte eine persönliche Beratung. Ich freue mich auf Dich!

> Konzeption & Strategie

> Keynotes, Workshops und Fachbeiträge

> Chatbots, Voicebots, ChatGPT

Weitere Beiträge

Fachbuch: Generative KI für Unternehmen

🎉 🎉 🎉Es ist da – das neue Fachbuch von Sophie Hundertmark und Dr. Daniela Suter raus. 

Einfach auf den Button klicken und mehr erfahren 😊.