fbpx
einführung my gpt assistants

Eine Einführung in die My-GPT-Assistants von OpenAI – Die Zukunft der Interaktion mit AIs

In unserer heutigen digitalen Welt spielt künstliche Intelligenz eine immer größere Rolle, und eine ihrer spannendsten Entwicklungen sind die GPT-Assistenten von OpenAI. Vielleicht hast du schon davon gehört oder bist zum ersten Mal auf diesen Begriff gestossen – in beiden Fällen möchte ich dir einen Einblick in diese faszinierende Technologie bieten. GPT-Assistenten sind KI-Systeme, die darauf ausgelegt sind, Texte zu verstehen, zu generieren und auf eine Weise zu interagieren, die oft menschenähnlich wirkt. In diesem Beitrag werden ich vor allem auf die Besonderheiten und Vorteile der My-GPT-Assistenten eingehen und zeigen, wie du sie im täglichen (beruflichen Alltag) nutzen kannst.

Was sind GPT-Assistenten?

Beginnen wir mit den Grundlagen: GPT-Assistenten, entwickelt von OpenAI, stehen für „Generative Pre-trained Transformer“. Diese Bezeichnung mag zunächst technisch klingen, aber im Kern beschreibt sie eine Art von KI, die darauf trainiert ist, menschliche Sprache zu verstehen und zu simulieren. Sie lernen aus einer riesigen Menge an Textdaten, um Muster und Kontexte zu erkennen, die es ihnen ermöglichen, auf eine Vielzahl von Anfragen zu reagieren. Von der Beantwortung einfacher Fragen bis hin zur Erstellung komplexer Texte – GPT-Assistenten können eine beeindruckende Bandbreite an sprachlichen Aufgaben bewältigen. Dabei geht es nicht nur um das mechanische Wiedergeben von Informationen; diese Assistenten sind auch in der Lage, kreative und sogar humorvolle Antworten zu generieren.

Ein besonders spannender Aspekt der GPT-Technologie ist die kürzlich eingeführte Möglichkeit für Nutzer, eigene, massgeschneiderte GPT-Assistenten zu entwickeln. Diese werden als „My-GPTs“ bezeichnet und erlauben es dir, einen individuell angepassten Assistenten auf der ChatGPT-Plattform von OpenAI zu erstellen. Was macht das so besonders? Im Gegensatz zu standardisierten KI-Modellen, die für ein breites Publikum entwickelt wurden, bieten My-GPTs die Freiheit, die KI auf deine spezifischen Bedürfnisse und Vorlieben anzupassen. Ob für spezielle berufliche Aufgaben, Bildungszwecke oder einfach zur Unterhaltung – du hast die Kontrolle über die Trainingsdaten und die Konfiguration deines Assistenten. Dies öffnet eine neue Welt der Personalisierung in der KI, die weit über die bisherigen generischen Anwendungen hinausgeht. In diesem Abschnitt unseres Beitrags werden wir uns damit beschäftigen, wie My-GPTs funktionieren, wie du deinen eigenen Assistenten erstellen kannst und welche neuen Möglichkeiten sich dadurch für dich eröffnen.

Die Hauptfunktionen der My-GPT-Assistants

Die Funktionsweise der GPT-Assistenten basiert auf einem fortschrittlichen maschinellen Lernverfahren, bekannt als „transformative neuronale Netzwerke“. Diese Netzwerke sind darauf trainiert, enorme Mengen an Textdaten zu analysieren und zu verarbeiten, um Sprachmuster, Kontext und sogar subtile Nuancen zu verstehen. Dadurch können GPT-Assistenten nicht nur auf direkte Fragen antworten, sondern auch in einem erweiterten Kontext kommunizieren, was eine tiefere und nuanciertere Interaktion ermöglicht.

Ein Kernaspekt von GPT-Assistenten ist ihre Fähigkeit zur Textgenerierung. Sie können eigenständige Texte erstellen, von kurzen Antworten bis hin zu längeren Artikeln, die sowohl informativ als auch stilistisch vielfältig sind. Diese Fähigkeit macht sie zu wertvollen Werkzeugen in Bereichen wie Content-Erstellung, automatisierter Kundenbetreuung und sogar im kreativen Schreiben.

Ein weiteres wichtiges Merkmal ist die Sprachverarbeitung. GPT-Assistenten können komplexe Anfragen verstehen und darauf reagieren, was sie zu effizienten Hilfsmitteln für Aufgaben wie Datenanalyse, Zusammenfassung von Informationen und Übersetzungen macht. Ihre Fähigkeit, Kontext zu erkennen, ermöglicht es ihnen auch, in Dialogen zu folgen und relevante, kontextbezogene Antworten zu liefern.

Die neuesten Entwicklungen, insbesondere die Einführung von My-GPTs, erweitern diese Möglichkeiten erheblich. Nutzer können jetzt ihre eigenen GPT-Modelle mit spezifischen Datensätzen und Parametern trainieren, was eine massgeschneiderte Anpassung an individuelle oder geschäftliche Anforderungen ermöglicht. So kann beispielsweise ein Unternehmen ein GPT-Modell entwickeln, das auf seine spezifische Branche und Kundenanfragen zugeschnitten ist, oder ein Lehrer könnte einen GPT-Assistenten erstellen, der auf die Lerninhalte seines Kurses abgestimmt ist.

Diese Personalisierung eröffnet völlig neue Anwendungsmöglichkeiten. Zum Beispiel könnten massgeschneiderte GPT-Assistenten in der Bildung eingesetzt werden, um Lerninhalte auf die Bedürfnisse einzelner Schüler zuzuschneiden, oder in der Gesundheitsbranche, um patientenspezifische Informationen effizient zu verarbeiten. Auch im Bereich der persönlichen Produktivität und Organisation bieten diese individuell angepassten Modelle enorme Vorteile, indem sie spezifische Informationen filtern und aufbereiten können, die genau auf die Bedürfnisse des Nutzers zugeschnitten sind.

Die Vielseitigkeit von GPT-Assistenten zeigt sich auch in ihrer Fähigkeit, über die reine Textverarbeitung hinaus zu gehen. Einige Modelle sind in der Lage, Grundkonzepte von Programmiersprachen zu verstehen und zu generieren, was sie zu nützlichen Hilfsmitteln für Entwickler macht. Darüber hinaus gibt es Experimente, die GPT-Technologie mit anderen KI-Domänen zu kombinieren, wie beispielsweise der Bildverarbeitung, um noch umfassendere KI-Systeme zu schaffen.

Praktische Anwendungsbereiche

Die Einführung von My-GPTs durch OpenAI hat die Tür zu einer Welt voller massgeschneiderter KI-Assistenten geöffnet. Diese individuell konfigurierbaren Modelle bieten einzigartige Anwendungsmöglichkeiten in verschiedenen Bereichen. Lass uns einige konkrete Beispiele betrachten, wie My-GPTs in der Praxis eingesetzt werden können:

  1. Spezialisierte Bildungstools: Ein My-GPT kann speziell für Bildungszwecke konfiguriert werden, zum Beispiel um Studierenden in einem bestimmten Fachgebiet zu helfen. Stell dir einen My-GPT vor, der auf die Bedürfnisse von Medizinstudierenden zugeschnitten ist und komplexe medizinische Konzepte verständlich erklärt oder bei der Vorbereitung auf Prüfungen assistiert.
  2. Branchenspezifischer Kundenservice: Unternehmen können einen My-GPT entwickeln, der speziell auf ihre Branche und ihre Produkte zugeschnitten ist. Ein Online-Einzelhändler könnte beispielsweise einen My-GPT einsetzen, der detaillierte Produktinformationen bietet und kundenspezifische Anfragen effizient beantwortet.
  3. Massgeschneiderte Content-Erstellung: Content-Ersteller können einen My-GPT nutzen, der auf ihren spezifischen Stil und Themengebiete angepasst ist. Ein Reiseblogger könnte beispielsweise einen My-GPT einsetzen, der hilft, fesselnde Reiseberichte zu erstellen, die genau seinen Tonfall und seine Perspektive widerspiegeln.
  4. Unterstützung in der Softwareentwicklung: Entwickler können My-GPTs für spezifische Programmiersprachen oder Entwicklungsframeworks trainieren. So könnte ein My-GPT erstellt werden, der speziell auf JavaScript oder eine bestimmte Art von Softwareentwicklung, wie mobile Apps, ausgerichtet ist.
  5. Personalisierte Sprachassistenz: Ein My-GPT kann als persönlicher Sprachassistent fungieren, der auf die individuellen Bedürfnisse und Vorlieben des Nutzers zugeschnitten ist. Dies könnte von der Verwaltung des persönlichen Kalenders bis hin zur Unterstützung bei speziellen Hobbys oder Interessen reichen.
  6. Sprachspezifische Übersetzungstools: My-GPTs können für spezielle Sprachpaare oder Dialekte konfiguriert werden, um präzisere Übersetzungen in Nischenbereichen anzubieten, die von allgemeinen Übersetzungstools möglicherweise nicht abgedeckt werden.
  7. Angepasste Lösungen im Gesundheitswesen: Im Gesundheitssektor können My-GPTs dazu verwendet werden, patientenspezifische Informationen zu verarbeiten oder medizinisches Fachpersonal in spezifischen Fachgebieten zu unterstützen.

Diese Beispiele veranschaulichen die Vielseitigkeit und Anpassungsfähigkeit von My-GPTs. Indem sie auf individuelle Anforderungen und spezifische Kontexte zugeschnitten werden, eröffnen sie neue Möglichkeiten, wie KI in unserem Alltag und in verschiedenen beruflichen Umgebungen genutzt werden kann. My-GPTs stellen somit einen bedeutenden Schritt in Richtung einer personalisierten KI dar, die nicht nur auf allgemeine Anfragen reagiert, sondern maßgeschneiderte, kontextbezogene Lösungen bietet.

Beispiele für My-GPT Assistants

  1. Mein eigener AI Assistant beantwortet meiner Zielgruppe relevante Fragen zu meinem eigenen Angebot und löst weitere Fragen rund um AI, Chatbots und ChatGPT. Dank einem kleinen Hack ist er sogar via WhatsApp hier verfügbar.
  2. Für unseren Greenwishing Verein haben wir einen My-GPT entwickelt, der Greenwashing in der Werbung erkennen soll und auch weitere relevante Fragen zu Greenwashing und Regulierungen beantworten kann. Als Grundlage nutzt dieser Assistant mehrheitlich Gesetzestexte und passende Weisungen. Der Greenwatch Assistant kann über die ChatGPT Plattform von OpenAI genutzt und auch gefunden werden.

Datenschutz bei individuell erstellbaren My-GPTs

Wenn wir über die Entwicklung und Nutzung von My-GPTs sprechen, ist das Thema Datenschutz von zentraler Bedeutung. Da My-GPTs auf der ChatGPT-Plattform von OpenAI basieren und Nutzer ihre eigenen Modelle mit spezifischen Daten trainieren können, ergeben sich besondere Herausforderungen und Verantwortlichkeiten in Bezug auf den Datenschutz.

  1. Datenauswahl und -verwaltung: Bei der Erstellung eines My-GPT ist es wichtig, sorgfältig zu überlegen, welche Daten für das Training verwendet werden. Nutzer sollten sicherstellen, dass sie die Rechte an den verwendeten Daten besitzen und dass diese keine sensiblen oder persönlichen Informationen enthalten, es sei denn, es wurden angemessene Datenschutzmaßnahmen getroffen.
  2. Transparenz und Einwilligung: Wenn Nutzer planen, Daten von Dritten (z.B. Kundenfeedback oder Nutzerinteraktionen) zur Anpassung ihres My-GPT zu verwenden, ist es entscheidend, Transparenz zu wahren und, wo erforderlich, Einwilligungen einzuholen. Dies stellt sicher, dass die Datennutzung den rechtlichen Anforderungen und ethischen Standards entspricht.
  3. Datensicherheit: Die auf der ChatGPT-Plattform gespeicherten und verarbeiteten Daten sollten angemessen gesichert sein. OpenAI bietet dafür Sicherheitsmassnahmen, aber Nutzer müssen auch eigene Vorkehrungen treffen, um den Schutz ihrer Daten zu gewährleisten, besonders wenn sie sensible oder vertrauliche Informationen verarbeiten.
  4. Compliance mit Datenschutzgesetzen: Nutzer müssen die Datenschutzgesetze ihres Landes oder der Länder, in denen sie operieren, berücksichtigen. Dies beinhaltet die Einhaltung von Gesetzen wie der DSGVO in der Europäischen Union, die strenge Vorgaben für die Verarbeitung personenbezogener Daten machen.
  5. Umgang mit Nutzeranfragen: My-GPTs sollten so konfiguriert werden, dass sie auf Anfragen im Zusammenhang mit Datenschutz, wie beispielsweise Auskunftsersuchen oder das Recht auf Löschung von Daten, reagieren können. Dies erhöht das Vertrauen der Nutzer und stellt sicher, dass die KI-Assistenten den rechtlichen Anforderungen entsprechen.
  6. Bewusstsein für Bias und Ethik: Da die Trainingsdaten die Antworten und das Verhalten des My-GPT beeinflussen, sollten Nutzer darauf achten, keine voreingenommenen oder unethischen Inhalte zu verwenden. Ein sorgfältiger und verantwortungsbewusster Umgang mit den Trainingsdaten ist entscheidend, um faire und ethisch vertretbare KI-Modelle zu schaffen.

Durch die Berücksichtigung dieser Aspekte können Nutzer von My-GPTs sicherstellen, dass sie nicht nur leistungsfähige und an ihre Bedürfnisse angepasste KI-Assistenten entwickeln, sondern auch den Datenschutz und die ethischen Grundsätze respektieren. Dies ist ein wichtiger Schritt, um das Vertrauen in die Technologie zu stärken und ihre positiven Potenziale voll auszuschöpfen.

Eigenen My-GPT-Assistenten entwickeln: Voraussetzungen und Schritte

Die Entwicklung individueller My-GPT-Assistenten über die ChatGPT-Plattform von OpenAI bietet eine spannende Möglichkeit, die KI-Technologie auf persönliche oder geschäftliche Bedürfnisse anzupassen. Hier sind die wichtigsten Schritte und Voraussetzungen, die du beachten solltest, um deinen eigenen My-GPT-Assistenten zu erstellen.

  1. Verständnis der GPT-Technologie: Ein grundlegendes Verständnis der Funktionsweise von GPT ist hilfreich, um effektiv mit der Plattform arbeiten zu können. OpenAI stellt hierzu Ressourcen zur Verfügung, die den Einstieg erleichtern.
  2. Zugang über einen ChatGPT Plus Account: Um einen My-GPT zu entwickeln, benötigst du einen ChatGPT Plus Account. Dieser bietet erweiterte Funktionen und Zugang zu den notwendigen Ressourcen auf der ChatGPT-Plattform.
  3. Auswahl und Aufbereitung der Trainingsdaten: Der nächste Schritt ist die Auswahl geeigneter Trainingsdaten. Diese sollten relevant und vielfältig sein, um ein effektives Training deines My-GPT zu ermöglichen.
  4. Training des My-GPT: Mit den vorbereiteten Daten trainierst du dann dein My-GPT-Modell. OpenAI bietet Werkzeuge und Anleitungen, die dir helfen, den Trainingsprozess zu gestalten und zu optimieren.
  5. Testen und Feinabstimmung des Modells: Nach dem Training folgt die Testphase, in der du die Leistung deines My-GPT bewertest und notwendige Anpassungen vornimmst, um optimale Ergebnisse zu erzielen.
  6. Nutzung auf der ChatGPT-Plattform: Im Gegensatz zu breiteren Implementierungsmöglichkeiten sind My-GPTs zunächst nur über die ChatGPT-Plattform von OpenAI zugänglich. Dies bedeutet, dass Nutzer mit einem Plus-Account direkten Zugriff auf deinen My-GPT haben, was eine kontrollierte und sichere Umgebung für die Nutzung und das Feedback bietet. Ohne diesen Plus-Account können My-GPTs lediglich mit Hilfe der OpenAI API anderen Usern zur Verfügung gestellt werden. Ich habe meinen AI Assistant über einen kleinen Trick mit Hilfe der ChatGPT API sogar in WhatsApp einbinden können. Ihr könnt ihn direkt hier testen.
  7. Laufende Wartung und Verbesserung: Die Entwicklung eines My-GPT ist ein dynamischer Prozess. Basierend auf Nutzerinteraktionen und Feedback kannst du kontinuierliche Verbesserungen vornehmen, um dein Modell weiter zu verfeinern. Auch hierbei muss allerdings erwähnt werden, dass OpenAI grundsätzlich keine Analyse-Möglichkeiten der My-GPTs anbietet. Auch hier konnte ich über einen kleinen Trick und mit der Hilfe von Tobias Sell ein kleines Analyse Dashboard bauen.
Eignes Dashboard für My-GPTs

Obwohl die direkte Integration von My-GPTs in externe Anwendungen oder Webseiten aktuell nicht standardmässig möglich ist, bietet die Plattform eine solide Basis für die Entwicklung und das Testen von massgeschneiderten KI-Assistenten. Diese Möglichkeit, individuell angepasste KI-Modelle zu erstellen und zu nutzen, ist ein entscheidender Schritt hin zu einer personalisierten digitalen Erfahrung. Für alle, die mehr aus ihren My-GPTs herausholen möchten, empfiehlt sich die Nutzung der OpenAI Plattform. Für Fragen dazu, steht euch zunächst mein AI Assistant auf WhatsApp zur Verfügung.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.loom.com zu laden.

Inhalt laden

PGlmcmFtZSBzcmM9Imh0dHBzOi8vd3d3Lmxvb20uY29tL2VtYmVkL2QwZjNiYjNiYzdjYjRmOWI5NDQzNmFlMmNjNzEwMTlmP3NpZD02MDMyNTZkNS04NGUwLTRiNTUtOGY3YS03NTlkOWYwYTU4ZGUiIGZyYW1lYm9yZGVyPSIwIiB3ZWJraXRhbGxvd2Z1bGxzY3JlZW4gbW96YWxsb3dmdWxsc2NyZWVuIGFsbG93ZnVsbHNjcmVlbiBzdHlsZT0icG9zaXRpb246IGFic29sdXRlOyB0b3A6IDA7IGxlZnQ6IDA7IHdpZHRoOiAxMDAlOyBoZWlnaHQ6IDEwMCU7Ij48L2lmcmFtZT4=

Ethische und gesellschaftliche Implikationen von My-GPTs

Die Entwicklung von My-GPTs bringt wichtige ethische Überlegungen mit sich:

  1. Verantwortungsvoller Einsatz: Nutzer sollten My-GPTs ethisch vertretbar einsetzen und darauf achten, keine irreführenden oder schädlichen Inhalte zu erzeugen.
  2. Datenschutz: Bei der Verwendung persönlicher oder sensibler Daten im Training von My-GPTs ist besondere Sorgfalt geboten, um die Privatsphäre zu schützen.
  3. Verzerrungen vermeiden: Es ist wichtig, Trainingsdaten auf unbeabsichtigte Vorurteile zu überprüfen und Neutralität anzustreben.
  4. Inklusion und Zugänglichkeit: Der Zugang zu My-GPT-Technologien sollte inklusiv gestaltet werden, um eine breite Nutzbarkeit zu gewährleisten.

Durch Beachtung dieser Punkte können My-GPTs auf eine Weise genutzt werden, die sowohl ethisch verantwortungsvoll als auch gesellschaftlich vorteilhaft ist.

Zukunftsausblick und Trends bei My-GPTs

Die Zukunft der My-GPTs zeigt spannende Trends und Potenziale:

  1. Weiterentwicklung der KI-Technologien: Die ständige Verbesserung der KI-Modelle wird My-GPTs noch leistungsfähiger und vielseitiger machen.
  2. Individualisierung: Die zunehmende Personalisierung durch My-GPTs ermöglicht maßgeschneiderte Lösungen für individuelle Bedürfnisse und Branchenspezifika.
  3. Integration in Alltagsleben und Beruf: My-GPTs könnten bald eine grössere Rolle in unserem täglichen Leben und in verschiedenen Berufsfeldern spielen.
  4. Ethik und Regulierung: Mit dem Wachstum von My-GPTs wird auch die Bedeutung ethischer Richtlinien und rechtlicher Rahmenbedingungen zunehmen.

Diese Entwicklungen deuten darauf hin, dass My-GPTs eine wichtige Rolle in der Zukunft der KI und der digitalen Interaktion spielen werden.

Und jetzt?

Über diesen Beitrag

Ich habe den gesamten Beitrag mit ChatGPT erstellt. Dabei habe ich die Methoden des granularen Promptings verwendet. Ich habe also Schritt für Schritt dem System Anweisungen gegeben. Wenn ich mit einem Arbeitsschritt von ChatGPT nicht zufrieden war, habe ich die Korrektur verlangt. Am Ende habe ich den gesamten Beitrag mit meinen eigenen Inputs angereichert. Das folgende Video zeigt den gesamten Prompt-Prozess mit ChatGPT.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.loom.com zu laden.

Inhalt laden

PGlmcmFtZSBzcmM9Imh0dHBzOi8vd3d3Lmxvb20uY29tL2VtYmVkLzhiNWZlZjE0NjAzNTQ3ZDg5YTcyYzk3MjI1NTJjYmM5P3NpZD1kM2FhZDQxNy1lMmNmLTRkODYtYWRmOC04NzhjNjUzYWVhODIiIGZyYW1lYm9yZGVyPSIwIiB3ZWJraXRhbGxvd2Z1bGxzY3JlZW4gbW96YWxsb3dmdWxsc2NyZWVuIGFsbG93ZnVsbHNjcmVlbiBzdHlsZT0icG9zaXRpb246IGFic29sdXRlOyB0b3A6IDA7IGxlZnQ6IDA7IHdpZHRoOiAxMDAlOyBoZWlnaHQ6IDEwMCU7Ij48L2lmcmFtZT4=

Buche jetzt deine persönliche Beratung

Du benötigst Unterstützung oder hast Fragen? Dann vereinbare ganz einfach einen Termin mit mir und erhalte eine persönliche Beratung. Ich freue mich auf Dich!

Konzeption & Strategie

Keynotes, Workshops und Fachbeiträge

Chatbots, Voicebots, ChatGPT

WhatsApp Newsletter

ChatBot & AI News

Erhalte die neuesten News & Updates zu ChatGPT, Chatbots, LLMs, Voicebots und mehr! Trete meiner WhatsApp-Gruppe bei und bleibe immer auf dem Laufenden.

Aktuelle News zu ChatGPT, Chatbots, LLMs, Voicebots

Keine wichtigen News & Ankündigungen verpassen

Individuell aufbereitete Tipps & News von Sophie

Weitere Beiträge

Fachbuch: Generative KI für Unternehmen

🎉 🎉 🎉Es ist da – das neue Fachbuch von Sophie Hundertmark und Dr. Daniela Suter raus. 

Einfach auf den Button klicken und mehr erfahren 😊.