fbpx
Wie verändern Generative AI Technologien die SEO Massnahmen

Wie verändern Generative AI Technologien die SEO Massnahmen

Ich werde häufig danach gefragt, wie generative KI-Technologien wie ChatGPT, Gemini oder SwissGPT die Google-Suche beeinflussen. Genauer gesagt, wird erörtert, was Unternehmen unternehmen müssen, um nicht nur in der Google-Suche präsent zu sein, sondern auch von relevanten KI-Anwendungen erwähnt zu werden.

In meinem Beitrag zum Thema Large Language Model Optimization (LLMO) zeige ich erste Best Practices, wie Unternehmen nicht nur in den Google Suchergebnissen oben angezeigt werden, sondern auch Webnseiten-Traffic über LLMs, wie ChatGPT generieren können.

In diesem Beitrag möchte ich zusätzlich Handlungsempfehlungen geben, wie neben der neuen Kompetenz des LLMO Marketing in Zeiten von Generativen KI-Technologien neu gedacht und gestaltet werden sollte.

Für den folgenden Beitrag hat mein AI-Assistant zusätzlich eine Podcast-Folge erstellt. Wer lieber hört, statt liest, kann den Podcast über folgenden Link hören (ACHTUNG: Podcast ist ausschliesslich von AI erstellt, keine Garantie für Richtigkeit).

Warum ist es sinnvoll, bestehende SEO-Massnahmen zu überdenken?

Noch vor ein bis zwei Jahren war es für die Mehrheit der Internetnutzer selbstverständlich, bei Fragen die Google-Suche zu nutzen, unabhängig von der Art der Anfrage. Dieses Verhalten ändert sich jedoch zunehmend, da immer mehr Nutzer stattdessen Generative KI-Technologien wie ChatGPT nutzen. Dies führt zu einer abnehmenden Nutzung der Google-Suche und somit zu einer verringerten Relevanz traditioneller SEO-Massnahmen für Unternehmen.

Wie werden Unternehmen bei ChatGPT angezeigt?

Die Forschungen und Best Practices rund um die Optimierungen für LLMs (LLMO) sind bislang noch sehr gering.

Einen ersten Überblick über die neusten Methoden und Handlungsempfehlungen im Hinblick auf LLMO findet ihr in einem meiner letzten Beiträge zu Large Language Model Optimization (LLMO). Neben den neuen Methoden rund um LLMO vertrete ich die Meinung, dass wir unsere gesamten Marketingaktivitäten neu überdenken müssen. Dabei ist es erforderlich, die Bedeutung von Suchmaschinenoptimierung neu zu bewerten und im Kontext anderer Marketingmassnahmen zu betrachten.

Wie können Unternehmen auf das veränderte Suchverhalten reagieren?

Da Nutzer weniger Zeit auf Google und mehr Zeit bei Anwendungen wie ChatGPT oder anderen Apps verbringen, müssen Unternehmen ebenfalls in diesen Plattformen präsent sein und vor allem hochwertigen Inhalt bieten.

Hierzu zählen vorrangig bekannte soziale Medien wie Instagram, TikTok, LinkedIn, WhatsApp oder Facebook, aber auch E-Mails und Newsletter gewinnen wieder an Bedeutung. Für Unternehmen bedeutet dies, dass sie mehr Ressourcen in die Erstellung von Inhalten für soziale Medien oder Newsletter investieren sollten, anstatt SEO als primäre Marketingaktivität zu priorisieren.

Es ist dabei wichtig, nicht einfach mehr Inhalte für die einzelnen Kanäle zu produzieren, sondern den richtigen Inhalt für die richtigen Zielgruppen in einem angemessenen Mass zu erstellen, sodass die Zielgruppen diesen auch tatsächlich konsumieren können. Personalisiertes Marketing und eine individuelle Zielgruppenansprache gewinnen zunehmend an Bedeutung. Je präziser die Zielgruppen angesprochen werden, desto höher ist die Konversionsrate.

Neue Marketing-Konzepte mit generativer KI

Die Marketer von morgen sind gefordert, immer mehr individuellen Content zu erstellen. Anstelle die Webseite ausschließlich für Google zu optimieren, müssen alle Kommunikationsmassnahmen detailliert auf verschiedene Zielgruppen abgestimmt werden.

Generative KI-Technologien, wie ChatGPT, SwissGPT oder Gemini, bieten hier enorme Unterstützung. Durch Anfragen wie „Erstelle für unser neues Produkt drei verschiedene Social-Media-Posts unter Berücksichtigung der unterschiedlichen Plattformen Instagram, TikTok und LinkedIn“, erhalten Marketer in kurzer Zeit eine Vielzahl von individuellen und personalisierten Inhalten. Dies ermöglicht es Marketingmanagern, sich mehr auf die Entwicklung komplexer Konzepte und Kampagnen zu konzentrieren und kreative Aufgaben wie die Textproduktion, Bildgestaltung oder Videogenerierung an die KI auszulagern. Dennoch ist es essenziell, dass ein Marketingmanager die Ergebnisse der KI kritisch hinterfragt, überprüft und anpasst.

Ein tolles Beispiel, wo Marketing-Team und Generative AI zusammenarbeiten könnt ihr im Beitrag zu LLM-gestützten Kampagnen nachlesen.

Welche neuen Kompetenzen benötigen Marketingmitarbeitende?

Wie so oft verändert auch die generative KI die Rolle der Marketingfachkräfte. Kreative Aufgaben nehmen ab, während das Entwickeln von innovativen Konzepten immer wichtiger wird. Kritisches Denken, der Mut, neue Technologien und Botschaften einzusetzen, sowie innovative Ideen werden zunehmend bedeutsam. In meinem Beitrag „Generative KI-Technologien achtsam und verantwortungsvoll nutzen“ gebe ich erste Tipps, wie Mitarbeitende an die Nutzung der neuen Möglichkeiten verantwortungsvoll herangeführt werden können.

Tipps für Marketing-Mitarbeitende von Morgen

Das geschickte Nutzen von AI-Technologien wie ChatGPT wird immer wichtiger. Man spricht dabei auch von der Kunst des Promptens. Ich habe speziell für Marketing-Mitarbeitende eine Liste mit ausgewählten Prompts erstellt. Und für die jenigen, die sich ihre Prompts lieber selbst „bauen“ wollen, habe ich eine Anleitung zur Prompt-Erstellung veröffentlicht.

Wie gehts weiter?

Habt ihr Lust das Thema rund um die Veränderung des Marketings und LLMO zu vertiefen und wollt euch dazu mal unverbindlich mit mir austauschen?

Dann schreibt mir eine Nachricht mit euren Wünschen und Fragen und wir vereinbaren einen Termin. Schickt mir einfach eine Nachricht per WhatsApp Nachricht oder per E-Mail.

Oder kommt direkt in meine WhatsApp Gruppe – da poste ich regelmässig Usecases, News, Best Practices, Events und vieles mehr rund um Chatbots, ChatGPT und Co..

Diesen Beitrag gibt es übrigens auch als Podcast-Folge

Achtung! Der Podcast wurde komplett von meinem AI-Assistant auf Basis meines Beitrags erstellt – keine Garantie für Fehl-Inhalte.

Weitere Beiträge dazu

Wenn euch dieses Thema interessiert hat, dann lest bitte auch noch meinen Beitrag zum Thema Large Language Model Optimization (LLMO) – Wie werden von Webseiten von LLMs gefunden. In dem Beitrag zeige ich erste Best Practices zum Thema Large Language Model Optimization (LLMO). heutzutage beachten müssen. Der Beitrag ist übrigens ebenfalls als Podcast über meinen AI Assistant verfügbar.

­ 

Buche jetzt
deine persönliche Beratung

Du benötigst Unterstützung oder hast Fragen? Dann vereinbare ganz einfach einen Termin mit mir und erhalte eine persönliche Beratung. Ich freue mich auf Dich!

> Konzeption & Strategie

> Keynotes, Workshops und Fachbeiträge

> Chatbots, Voicebots, ChatGPT

Weitere Beiträge

Fachbuch: Generative KI für Unternehmen

🎉 🎉 🎉Es ist da – das neue Fachbuch von Sophie Hundertmark und Dr. Daniela Suter raus. 

Einfach auf den Button klicken und mehr erfahren 😊.